Spargel für @Wrdlbrmpfd #ikmf

„Koch mich, ich bin der Frühling!“, das war die selbstbewusste Aufforderung von @Wrdlbrmpfd.
Und dieser Hinweis kam irgendwann mitten im Winter, unser einer meiner band sich einen wärmenden Schal um den Hals, nur @pupamasala in Indien kämpfte mit Temperaturen jenseits der 35 Grad Celsius. Plus, versteht sich.
Der Frühling, der hat schon was, da wäre die @Sommerlaune und der @Riebiesel, der ist frühlingsmäßig hyperaktiv am sporteln.
Aber die wahre Eingebung für das Followerkochen des @Wrdlbrmpfd kam beim Essen und nun gibt es @kurzdielyrik: des Frühlingsduftes in Stangen.

Ich gebe es zu, ich bin bekennende Spargelliebhaberin und darum muss der @Wrdlbrmpfd, den ich auch lieb habe, heute dran glauben!
Auch, weil ich auf den Münstertum zu Ulm gestiegen bin, oben angekommen war kein Empfangskomitee für mich da. So ist das in Ulm. Der Herr @Wrdlbrmpfd weilte auf Kreta und ließ mich ganz allein. Er genoss Moussaka und ließ mich mit Maultaschen sitzen.

Rache ist ein Gericht, das kalt genossen am besten schmeckt.

Doch ich bin kein rachsüchtiger Mensch, das zarte Kerlchen wird, im Dampfgarer bei 96 Grad behandelt, bis er leicht bissfest ist. Hrhrhr

Und so machte ich mich, wie immer Go Walla Go auf den Weg. Diesmal nicht in die Stadt, wie so oft an Samstagen. Die Frau @ichhebgleichab ist verreist und hat mir die Möglichkeit genommen, ihr über den Weg zu laufen und gemeinsam den @Durst zu stillen. So ganz auf mich allein gestellt, sozusagen @beingmenow, radelte ich zum Spargeldealer – um mit der Wortwahl des @hessedabbisch zu gehen, meines Vertrauens.
Der ist nicht auf dem Wochenmarkt, dort sind alle so @Chrisisbusy, die Samstageinkäufer.

Die @Shoppingladys oder der Einkaufer braucht:

Spargel
Kartoffeln
Parmaschinken
Parmesan
Olivenöl
die üblichen Verdächtigen und acili Biber
Blattpetersile – wers vergessen hat, läßts einfach weg – Punkt!

Also Spargel satt wird gekauft und die jungen Kartoffeln, das versteht sich ja von selbst. Aber so manch einer braucht den Hinweis, wie ich schon erfahren habe.
Den Schinken, ja, das ist eine ganz wichtige Zutat. Da gehe ich auch zum Dealer meines Vertrauens, er wird Donato genannt und man munkelt – hinter vorgehaltener Hand – dass, der Herr @Germanpsycho ihm die guten Teile exklusiv zukommen läßt.
Die Gerüchte, dass es sich hierbei um die Aushilfsgärtner meines Hofgartens handelt, weise ich hiermit aufs schärfste zurück!
Weiter im Text. Eigelb für so banale Dinge wie Sauce Hollondaise braucht ihr nicht. Nein, ich bin keine @PloedeQ, ich weiß wovon ich spreche so wie die Dame auch.
Parmesan und gutes Olivenöl sind wichtig. Den Parmesan gibt es auch bei Donato, dort könnt ihr auch gleich einen feinen Mittagsimbiss zu euch nehmen. Exclusiv gekocht und so, gegessen wird im stehen und immer lecker Vino dazu. So ist das, bei Donato. Und er schenkt auch schon mal nach.

Zurück in der Küche wird das königliche Gemüse geschält, mit einem Spargelschäler. Versteht sich von selbst, dass das gute Teil von den Nachbarn kommt, von @sphings oder auch in einem Waffenfachgeschäft. #Victorinox Vorsicht ist geboten, die Stangen sind zwar nicht so lang wie das Ulmer Münster bei @Wrdlbrmpfd hoch ist, dafür aber viel empfindlicher. Die Teile kommen auf den Rost und darüber dann üppig Salz, etwas Zucker und Zitronensaft. In den Dampfgarer gepackt und in der Zwischenzeit die Teller dekorieren.
Die Aushilfsgärtner, äh, der Schinken wird hübsch drapiert und dann muss alles ganz schnell gehen.
Der @Wrdlbrmpfd aus dem Dampfgarer, auf den Teller. Olivenöl darüber träufeln, darüber frisch gehobelten Parmesan, obendrauf acili Biber, den gibt es bei @Suziandson oder bei @ChrisTheisen, der läßt es dann mit @flyseabird einfliegen, Inshallah!
Wer mag, der kann noch Patates dazu servieren. Die schmiegen sich wunderbar an den Spargel und garen so nebenbei mit.

Wer jetzt ein Problem mit dem Gleichgewicht hat, der hat dem Ouzo zu sehr zugesprochen. Der @Wrdlbrmpfd treibt sich zwar viel in Hellas rum – und auch sonst so in Rumänien und dergleichen – aber beim Ouzo hält er sich zurück. So wie mit vielen Informationen. Darum ist das hier auch alles nur fiktiv, es entspricht nicht der Wahrheit und alle auffälligen Ähnlichkeiten sind reiner Zufall, oder so.

Und der Zufall, dass ist dann wieder ein anderer Follower und eine neue Geschichte. #Jawoll!!

Advertisements

Lammkeule für @ichhebgleichab #ikmf

Die Frau @ichhebgleichab ist ja ein Unikum in der Twitteria und es stellte sich die Frage, wie zum @teufl0302 koche ich diese Frau – äh, dieses Muli?

Das Muli ist ein arbeitsames Tier und läßt uns teilhaben an seinen Erlebnissen.
Die Frau @ichhebgleichab ist eine sehr reise- und twitterfreudige Frau.
Selten ist sie am Bodensse anzutreffen, meist treibt sie sich in einem HQ in Frankfurt, einem Weinkeller in Heidelberg, einer Bar in Dornbirn und in den diversen Zügen der DB herum.
Sie shoppt gerne mit der @shoppingladies in der Zeil, wenn nach diesem Konsummaraton der Kreislauf im Keller ist, dann bekommt sie @Sauerstoff und ein edles Tröpfchen @25cl.
Es kann auch vorkommen, dass sie eine Tasche verliert, aber auf @dblocator ist Verlass. Geheimen Informationen zu folge, die von @Agent_Dexter stammen, soll die Frau @ichhebgleichab gar kein Muli sein. Nein. Sie ist eine Schnucke – äh, eine Heidschnucke.

Go walla go machte ich mich, wie so oft auf den Weg. Eine Heidschnucke wird ja wohl zu finden sein. Aber der Wochenmarkt konnte keine Lösung bringen und so musste ich auf die Dienste des werten @germanpsycho zurück greifen. Er schwang die Axt und @frolleinengel flog vorbei und lieferte das Paket am Seerhein ab.

Das Hackebeilchen und das Scalpell von @MACerkopp hatten die Lammkeule vom Knochen und Sehnen befreit und so konnte das zarte Stück mit einer Kräutermarinade behandelt werden.

Die Lammkeule von allen Seiten kross anbraten, Rosmarin, Knoblaub und die üblichen Verdächtigen dazu geben.
Das Fleich auf Zitronenscheiben betten und im Bräter in den Ofen stecken.
@schokoruebe darf auch dazu, das Muli mag Möhrchen.
Das Twittern mal bleiben lassen, die Tomaten fehlen, die sollen auch mit dazu und die Zwiebel natürlich. Hmmm, Lammfond oder Gemüsebrühe – aber nur wenig.
Ab damit in den Ofen und bei ca. 110 Grad gut 3 Stunden schlummern lassen.
Zwischendurch die Twitteria auf dem Laufenden halten, oder das, was die Bande halt so erfahren darf oder auch nicht.
Den Jogi nun mit Zitronensaft und Minze verfeinern.
Couscous aufsetzen, Kicherebsen, Rosinen, Pinienkerne und Pistazien müssen mit hinein. Keinen Schmuh hier machen, es wird von der Webcam des @Wrdlbrmpfd überwacht.
Zwischendurch muss natürlich wieder die Twitteria unterhalten werden.
Tischdecken nicht vergessen und nicht zu viel vom Wein naschen!
Das Lamm kommt auf das Couscousbett oder daneben, so wie ihr es wollt. Die Möhrchen ausschließlich der @ichhebgleichab auf den Teller geben, sie wird vor Freude mit den Ohren wackeln – also das Muli in ihr!
Der Minzjogi wird dazu gereicht.

Und da wir alle @durst haben, einen leckeren Vino dazu, oder zwei, es dürfen auch mehr sein.

So und wenn ihr mich fragt, wo das besondere Aroma herkommt? Ha, dass Lamm hat eine Einreibung vor dem Anbraten bekommen. Warum ich euch das erst jetzt sage, na dass ihr mir nicht alles nachkocht. Single Malt verleiht die Würze oder wie immer man das nennen mag.

Lasst es euch schmecken, ihr könnt es gerne nachkochen. Alle Zutaten verrate ich nicht, wer diese Info braucht, der hat eh schon verspielt 😉
Genießt den ausklingenden Ostermontag und den Frühling, der wird auch noch gekocht.
Aber das ist eine andere Geschichte und ein anderer Follower.