Älplermagronen für @db_uebersee #ikmf

ÄlplermagronenWir Konstanzerinnen sind ja ganz besondere „Frichtle“ und zu denen gehört auch die Frau @db_uebersee.
Ja das stimmt, auch wenn ihr es mir nicht glauben mögt.
Die Dame wurde hier geboren und hat in den diversen, linksrheinisch gelegenen Gymnasien, ihr Unwesen getrieben. Oder woher kommt es, dass sie von guten alten Ellenrieder, bekannt für seine wohlerzogenen höheren Töchter, auf das Rabauken Gymmi AvH wechselte? An mangelnder Sprachbegabung kann es nicht liegen, sie parliert Französich und wechsel ins Schwedisch um dann wieder mit Schwäbisch am Badener Mittagstisch zu protzen! Was ein Glück, dass der Gatte das alles verstanden hat.
Nochmal zurück zur Frage, warum der Wechsel aufs Humboldt? Es gibt ja Leute, die sind der Meinung, dass das mit ihrem naturwissenschaftlichen Talent zu tun hat. Hört man so, ja so! Muss wohl so sein.
Sie paddelt in der schwedischen Wildnis, bis nach Lappland soll sie schon vorgedrungen sein – oder so ähnlich jedenfalls. Wasser ist Natur, Schweden ist Natur, Kanufahren eine Wissenschaft für sich. Ergo = Naturwissenschaften! Das ist’s!

Diese Frau ist das Web2.0 schlechthin. Ja, total vernetzt – um mit ihren Worten zu sprechen. Aus Insiderkreisen ist bekannt (die Quelle, die nicht genannt werden möchte @bauerfelix), dass sogar die heimischen Katzen mit Netbook ausgerüstet sind.

Sie arbeitet mit mehreren Rechnen gleichzeitig und twittert mit @25cl über Vino, trinkt Sprizz mit dem Gatten der @seerhein und fachsimpelt mit @ichhebgleichab über SozialMedia.

Und so kam es dann, wie es kommen musste. Sie trat die weite Reise von Übersee nach Konstanz an. Mit dem Katamaran fuhr sie und wurde „Die Twitterin, die aus dem Nebel kam“. Auf dieser Reise konnte sie nicht mit @dersprachlose über das Zugfahren fachsimpeln, sie radelte an den Hafen. Sicher hat sie dafür aber mit @kurzdielyrik philosophiert und nebenbei mit @bodenseepeter über das nächste Barcamp in Konstanz gesprochen.

Derweil habe ich die Makkaroni gekocht, den Schinken geschnippelt und die Eisahne gewürzt, natürlich mit viel Muskat und verquirlt. Das ganze in eine Auflaufform gepackt – immer schön mit Käseschicht dazwischen.
Der Gatte hat die Anweisungen für den Ofen bekommen und ich bin Go Walla Go ins Städtle gelaufen.

Beim Weg durch die Stadt habe ich dann bemerkt, dass ich ja viel zu früh dran war. Also neues Timing an den Gatten gegeben und die Eisdielensaison eröffnet. Das Dolomiti in Gowalla neu angelegt, solch eine Institution darf doch nicht fehlen!

Der Fridolin brachte die @db_uebersee in den Konstanzer Hafen und wir sind dann durch die Stadt geschlendert. Plakate von @no_kkh hingen überall, hässlich anzusehen. Also sind schnell an den Seerhein und haben. Ja was? Ja. Privatisiert. Und das mit Apfelmus dazu. So muss das sein, bei den Älplermagronen und so.

Wir haben in der kurzen Zeit viel gesprochen – auch über das Essen. Ostern steht vor der Tür da da gibt es ja auch immer besondere Köstlichkeiten.
Die Lämmer warten schon. Aber das ist dann wieder ein anderer Follower.

Advertisements

4 Kommentare zu “Älplermagronen für @db_uebersee #ikmf

    • Meine Liebe, @ichhabgleichab zu wirst Zeit haben.
      Dann, wenn ich dich koche! 😉

      -und der Gatte fragt schon, wann ich das endlich mache-
      Geht es ihm um das Gericht oder um die sehr sympatische Tischnachbarin, hrhrhr

    • Meine liebe @db_uebersee, hier gibt es keine Absprachen 😉
      Ich koche spontan und aus dem Handgelenk.
      Und so sollten auch die Kommentare sein, du darfst ja gerne „Nachschlagen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s