Dünnele für @Schlawittel #ikmf

Der @Schlawittel ist ein Schlawiner, so wie das Dünnele. Das wird auch oft Flammkuchen genannt. Oder je nach Region halt noch ganz anders. Und da der @Schlawittel viel rum kommt, meistens jedenfalls, passt dieses Gericht ganz vorzüglich zu ihm. Der @Hoomygumb kann das bestätigen, der verirrte sich dieser Tage zu MCD, dort gibt es weder Flammkuchen noch Dünnele.

Dünnele scheinen die Follower zu mögen, also die Followerinnen, um genau zu sein. Die Frau @Kleinkram hat’s schon genossen und die Frau @Wandklex auch. Also hier, in Konstanz, mit mir. Aber nicht zusammen, also jede jeweils mit mir zusammen. Und der @Schlawittel wird ja auch gemocht. Passt doch, oder!

Also den Teig, den kann man selber machen, muss man aber nicht. @Mine_Gute, in Zeiten von Siri und Staatstrojanern muss man Teig nicht mehr selber machen. Ich empfehle eine Radtour zum Lebensmittelhändler meines Vertrauens und dort wird er eingekauft, der Teig. Auf dem Rückweg kann man noch bei der Followerschaft auf der Dachterrasse einen Kaffee nehmen und nett plaudern. Aber natürlich nur, wenn @waki_on_the_sea zuhause ist. Vielleicht schippert sie ja mit dem Captn‘ @Ian_aus_Hamburg auf hoher See und sorgt für weitere Zutaten. Aber ich könnte mich auch selbst darum kümmern. Mit @pjakobs und @Lnell wollte ich schon lange nach Sokotra segeln. Im Mittelmeer einen kurzen Stop auf Salina und dort die Kapern kaufen. Dort gibt es die weltbesten Kapern, das weiß ich, schließlich habe ich dort schon Kapern gekauft. Aber woher den Lachs nehmen? @3mausimhaus könnte helfen, sie ist irgendo im Norden unterwegs. Also zurück , das ist ein Durcheinander heute. Aber Fisch muss schon sein, schließlich mag der @Schlawittel keinen Lauch, jedenfalls nicht in großen Mengen und auf dem Dünnele auch nicht. Und darum wird ein Flammkuchen mit Zutaten aus dem Meer gebacken.
Der @Schlawittel ist nahrungsmitteltechnisch sicher einiges gewohnt, schließlich behauptet er manchmal @ichhebgleichab und macht den Verschwindibus nach Mexico, Indien oder Frankreich und ja, es kann ja nicht immer so gut sein wie in Baden. Was jetzt aber nicht bedeuten soll, dass dieser Flammkuchen nicht schmeckt. Oh jeh, dieses @schblabla, ich schreib mich noch um Kopf und Kragen und dann habe ich den @AndreasPoser am Hals. Oder so.
Weiter im Text. Wir brauchen Schmand, Lachs, Gambas, Kapern, die üblichen Gewürzverdächtigen. Jawoll Gambas, die ordern wir bei der Frau @Langnauerin. In in Gewässern um ihre Insel muss es gute Gambas geben und Lobster und überhaupt. Der Teig wird ausgerollt, der Schmand gleichmäßig darüber verteilt. Mit der Pfeffermühle darüber wedeln. Den Lachs und die anderen Außenbordskameraden verteilen, die Kapern plazieren. Die üblichen Verdächtigen darauf und ab in den Ofen.
Im Glas ist Federweisser, weil die Lieferung Bollinger vom Herrn @Germanpsycho leider nicht pünktlich angekommen ist.

So ist das, der @Schlawittel, ähhh, das Dünnele schmeckt und wird gerne gegessen, nicht nur in Baden. Aber es gibt noch mehr leckere Gerichte. Aber das, was mir da so vorschwebt, ist ein anderer Follower….

Der König des Waldes für @DerGroppi #ikmf

Das ist ja diesmal eine sehr schräge Geschichte, schräger als sonst. Glaube ich, jedenfalls oder so was in der Art.

Die Beschaffung war gar nicht so einfach diesmal. Nicht einfach so mal eben GoWallaGo oder über vier Plätze gesprungen, nein. Ich hatte einen Chauffeur, sagt man das so? Also der @Leichenwagen hat mich durch die Gegend kutschiert, kann ich sehr empfehlen, bequeme Fahrt. Das.
Ich war mir nicht sicher, wo genau ich den Herren @DerGroppi antreffen könnte. Er ist ja so unberechenbar. Macht so ’ne Sachen wie Geofangen oder Geokäschen, also dieses Geocachen Dingens. Und nun musste ich auch noch lernen, dass sich Männer in WMF-Boutiquen tummeln, so jedenfalls der geschätzte @Maennig – Frau kann sich einfach nicht mehr sicher sein.
Also @DerGroppi ist ja auch privat öfters mal oder so mit der Frau @Pauline12 – nein, nicht beim Geocachen, beim Wein trinken und so, also lecker Essen .. und die @Pauline12 treibt sich ja auch immer in der Gegend rum, oft trifft man sie in der @BodenseeRegio und dort trinkt sie gerne @25cl Wein. Auf der Suche nach dem Herrn @DerGroppi begegnete mir so manches @Eulenei. Hier muss erwähnt werden, dass ich nichts mit dem Unfall von neulich zu tun habe. Wir fuhren über @Littlewisehen und @geelinde gesagt, ging mir ein @lixchen1 – ähh, Lichtchen auf (ist ja klar, bei der Zeitverschiebung und der Erddrehung) und ich fand mich wieder in @TinesWelt. Dort lebt nicht nur Ivan, der Prinz mit den braunen Augen, dort gibt es auch anderes Getier. In diesem fernen Land wurde unlängst ein Bär erlegt, Bruno oder so. Aber ich suche ja einen Zwölfender und nicht die @Queenofwhatever im Nimmerland – auch wenn für sie schon ein Wunsch in Erfüllung ging, amazonenhaft ist sie. Der Hirsch wollte sich nicht blicken lassen, ein Trick musste her. Der @FrizzFeick kennt sich aus mit Tieren, dachte ich mir so, hat ja einiges Felliges um sich rum und ein guter Barde ist er auch. Rattenfängergleich spielte er das Lied und der Hirsch hüpfte fast freiwillig in den Ofen. Ein Schuss von @sweetspotfoto und er war erlegt, als wäre es @Sagittas_Pfeil gewesen, mit dem Fotoapparat. Na ja, der verehrte Herr @germanpsycho hat das Filetieren übernommen, Frau @Kleinkram hatte ihn zuvor sicherheitshalber an die Handschellen gefesselt. Nein, nicht den GP, den Hirsch, also den @DerGroppi.

Sensibel und feinfühlig ist der Herr @DerGroppi, er kennt sich aus mit der Natur der Menschen, hat sie ja studiert. So richtig, mit allem Drum und Dran. Darum wird er nur sehr zart gegart. Niedergegart – sozusagen.
Bei 80 Grad ca 1 Stunde pro 300 Gramm Fleisch, dann ist das Kerlchen noch schön zart und rosa. Mehr kann ich nicht verraten, denn dann käme raus, dass ich abgeschrieben habe. Und zwar vom Herren Doktor @DerGroppi himself, #Jawoll!
Dazu gab es Kräuterseitlinge und Spätzle und eine gute Weinempfehlung von Herrn @DennyRamone, der kennt sich aus. Also mit Wein und so – also auch noch anderen Sachen. Und als Dessert eine Mousse au Chocolat. Aber das ist eine andere Followerin und ein anderes Rezept.
Jawoll!!

Aus gegebenen Anlass.
Dies ist eine Fußnote: Ich habe nicht abgeschrieben und kopiert. Ich habe gekocht. Nach Vorlage von @DerGroppi®

Barmherzige Hühnersuppe für @die_kurze #ikmf

Da stellt man die Frage an die werte Followerschaft,
wer sich denn gerne rupfen lassen möchte,
und kommt keine Antwort.
So weit ist es gekommen!

Ein barmherziges Süppchen sollte es sein – obwohl, die Dame um die es heute geht  ist alles andere als barmherzig!
Sie streitet sich wortgewaltig mit der Timeline nur um dann wieder ganz lieb den Erdbeer-Shake zum par-kur-ieren zu bringen, oder so. Kurz gesagt, sie rupft ein Hühnchen nach dem Anderen in der TL und im RL.
Ja, so ist sie!

Sie ist klein und wendig und darum nicht einfach einzufangen. Es wird gesagt, sie hätte Verwandtschaft bei den Kängurus …. nun denn, da müsste @OzArtinMunich Auskunft geben können.

Wieder war es nötig die Timeline zu mobilisieren, die Zutaten sind nicht so einfach zu bekommen.
Mit viel @Fangtasie könnte man dabei mogeln, doch dann wäre ich ein @Schlawittel, ähh Schlawiner. Und das geht nicht.
Frau muss sich nur zu helfen wissen. Der @pjakobs hat mich mal eben dorthin geflogen, wo es frische Suppenhühner gibt. Es soll ja die allerbeste Qualität sein. Und dabei fällt mir der backyard von @Natallini ein ….
Wenn ich das ganze @Schblabla in der Timeline so lese, Hühner allüberall und @shoppingladies möchte ich nicht behelligen, sie hat grad alle Hände (oder so) voll zu tun.

Aber ich schweife vom Thema ab. Prokrastinieren ist ja die Spezialität von @ichhebgleichab – da hilft auch @meineliste nicht wirklich weiter.
Rübli müssen her und Sellerie, Peterle und Lauch, Eier, Muskat, Zwiebel und der übliche @Kleinkram ohne den nix geht.
@die_kurze wird gewaschen und ins Wasser gepackt. Das wird von @Ian_aus_Hamburg von der Alster geliefert. Alsterwasser sozusagen, trinken tun wir nebenher Sekt.  Aus der Pfalz soll er sein, sonst gibt es Ärger mit @Pauline12. Dann kommt die geschnippelte Verwandschaft von @Karfoffel23 dazu, das ganze wird gekocht, bis  es fertig ist. Versteht doch doch von selber oder?!

Nebenher wird ein Eierstich gemacht, der wird vom @Gipsler schön ausgestochen. Frau @die_kurze wird aus dem Topf geholt und von den Knochen gelöst. Dazu sollte man das scharfe Messer aus @sphings Küche haben oder den verehrten @Germanpsycho herbei bitten.
Die üblichen Verdächtigen werden durch ein Sieb gesiebt und in die klare Brühe kommen klein geschnitzte bunte Klexe, Rübli, Sellerie, Lauch. Aufkochen lassen aber nicht zu sehr – sonst gibt es einen @Wandklex in der Küche.
Suppennudeln dürfen nicht fehlen, also @Buchstabendreh mit 140 Zeichen im Suppenteller. Zum Schluss noch Julienne von Rübli und Sellerie, gehackte Peterle darüber und fertig.

Und das Süppchen ist dann doch wieder barmherzig, wärmt und tut gut, so wie Frau @die_kurze
und wer es nicht glaubt, der sollte die Suppe probieren, ähhhh @die_kurze verfolgen oder so.

Und als Dessert gibt es etwas Herrliches. Aber das ist kein Mann sondern eine Followerin.

#Jawoll!!

Gyros für @Chrisisbusy #ikmf

Also der @Chrisisbusy wohnt ja im Dreiländereck, das ist wohl der Grund, warum er so busy ist.
Nehme ich mal an. Ich stelle mir vor, dass er von einem Land ins Andere hüpft. Aber vielleicht hat er ja auch einen Fahrer, den Herrn @Leichenwagen oder der @Franz_Josef. Hmm oder aber er fährt selbst – er liebt sein Auto. Das ist übrigens eine Sie, warum auch immer. Verstehe das wer will, seine ganze Timeline ist voller Frauen. O.K. nicht so viele wie bei @Haekelschwein …. aber lassen wir das

Wenn er nicht hüpft, dann ist er im Gesindelexpress unterwegs, in’s benachbarte Ausland. Da knechtet er, wie Ueli und @sphings überwacht das Ganze.
Von hier berichtet er die kulinarischen Einzelheiten bis hin zu den Düften der Selbigen, das bringt ihn manchmal auf die Palme, so dass er @ichhebgleichab – mäßig drauf ist. Er könnte die Mitreisenden manchmal am @Schlawittel packen, aber das verbietet ihm sein Status als Prinz des www.
Zu Hause wird gekocht und Drinks werden gemixt, Fotos gemacht und ins Netz gestellt.

Da der @Chrisisbusy keine Zeit hat, wird etwas schnelles gekocht. Und es gibt auch nicht so viel @Schblabla.
Also, los gehts und schnell von @Riebiesel ein Fahrrad ausleihen und zum Discounter des Vertrauens radeln.
Dort gibt es Gyros aus der TK, gwürzt und lecker. Salatgurke muss sein und Joghurt von Total. Es muss der Total-Jogurt sein, da gibt’s keine Kompromisse und falls doch, dann werde ich @Ian_Tacheles reden.

Die Gurken werden gehobelt, gesalzen und dann geknetet, der Saft muss raus! Knobi durch die Presse jagen und später von @kaffeehuhn eine Kaffeebohne ausleihen, gegen den Knofigeschmack.
Jogi, Knofi, Gurken mixen,mit den üblichen Verdächtigen würzen. Probieren nicht vergessen, hrrrr das ist heute scharf wie @teufl0302

Den @Chrisisbusy ähm, also die TK-Gyrosteile in der Pfanne brutzeln, schnell einen Schluck Wein nehmen. Den Unaussprechlichen, also den @Wrdlbrmpfd, den Mazedonischen oder so ….. ist ja auch egal.
Die Köchin trinkt immer, das hat sie von @25cl gelernt und ist so bei sich selbst – @beingmenow – sozusagen.
Als Beilage gibt es Pommes, so wie in Griechenland, die machen sich von selbst im Backofen. Reis passt auch hervorragend dazu, ihr könnt auch Bratkartofeln machen. Pasta schmeckt wohl eher nicht. Oder vielleicht doch?
Es muss ja schnell gehen, wie gesagt, @Chrisisbusy.
Nebenbei wird noch geblipt und Musik getrället, *jaja alles klar* Jan Delay…. *und keine Panik*
Upps, Zwiebel vergessen. Macht nix. Die leihe ich mir von @hessedabbisch, der liebt Zwiebel und hat bestimmt welche im Haus.

Alles anrichten, Gyros, ein @Wandklex Zaziki, Pommes, Tomate, Paprika und Zwiebel – wenn’s denn sein muss. Ich bin keine @PloedeQ , darum gibt es auch noch Peperoni und Oliven, für den inzwischen sehr knackigen und doch zarten.
Für das Foto lasse ich mit @flyseabird den @pixelrob und den famosen @pjakobs aus Texas einfliegen.

Es schmeckt und ist nicht von dieser Welt – also @SusesWelt.

Und nun werde ich mich voll und ganz dem @Chrisisbusy widmen, ein Glas Wein und danach einen Ouzo.
Ich gehe mit ihm auf eine Reise in ferne Länder, voller Abenteurgeschichten. Aber das ist eine andere Geschichte und ein anderer Follower.

Spargel für @Wrdlbrmpfd #ikmf

„Koch mich, ich bin der Frühling!“, das war die selbstbewusste Aufforderung von @Wrdlbrmpfd.
Und dieser Hinweis kam irgendwann mitten im Winter, unser einer meiner band sich einen wärmenden Schal um den Hals, nur @pupamasala in Indien kämpfte mit Temperaturen jenseits der 35 Grad Celsius. Plus, versteht sich.
Der Frühling, der hat schon was, da wäre die @Sommerlaune und der @Riebiesel, der ist frühlingsmäßig hyperaktiv am sporteln.
Aber die wahre Eingebung für das Followerkochen des @Wrdlbrmpfd kam beim Essen und nun gibt es @kurzdielyrik: des Frühlingsduftes in Stangen.

Ich gebe es zu, ich bin bekennende Spargelliebhaberin und darum muss der @Wrdlbrmpfd, den ich auch lieb habe, heute dran glauben!
Auch, weil ich auf den Münstertum zu Ulm gestiegen bin, oben angekommen war kein Empfangskomitee für mich da. So ist das in Ulm. Der Herr @Wrdlbrmpfd weilte auf Kreta und ließ mich ganz allein. Er genoss Moussaka und ließ mich mit Maultaschen sitzen.

Rache ist ein Gericht, das kalt genossen am besten schmeckt.

Doch ich bin kein rachsüchtiger Mensch, das zarte Kerlchen wird, im Dampfgarer bei 96 Grad behandelt, bis er leicht bissfest ist. Hrhrhr

Und so machte ich mich, wie immer Go Walla Go auf den Weg. Diesmal nicht in die Stadt, wie so oft an Samstagen. Die Frau @ichhebgleichab ist verreist und hat mir die Möglichkeit genommen, ihr über den Weg zu laufen und gemeinsam den @Durst zu stillen. So ganz auf mich allein gestellt, sozusagen @beingmenow, radelte ich zum Spargeldealer – um mit der Wortwahl des @hessedabbisch zu gehen, meines Vertrauens.
Der ist nicht auf dem Wochenmarkt, dort sind alle so @Chrisisbusy, die Samstageinkäufer.

Die @Shoppingladys oder der Einkaufer braucht:

Spargel
Kartoffeln
Parmaschinken
Parmesan
Olivenöl
die üblichen Verdächtigen und acili Biber
Blattpetersile – wers vergessen hat, läßts einfach weg – Punkt!

Also Spargel satt wird gekauft und die jungen Kartoffeln, das versteht sich ja von selbst. Aber so manch einer braucht den Hinweis, wie ich schon erfahren habe.
Den Schinken, ja, das ist eine ganz wichtige Zutat. Da gehe ich auch zum Dealer meines Vertrauens, er wird Donato genannt und man munkelt – hinter vorgehaltener Hand – dass, der Herr @Germanpsycho ihm die guten Teile exklusiv zukommen läßt.
Die Gerüchte, dass es sich hierbei um die Aushilfsgärtner meines Hofgartens handelt, weise ich hiermit aufs schärfste zurück!
Weiter im Text. Eigelb für so banale Dinge wie Sauce Hollondaise braucht ihr nicht. Nein, ich bin keine @PloedeQ, ich weiß wovon ich spreche so wie die Dame auch.
Parmesan und gutes Olivenöl sind wichtig. Den Parmesan gibt es auch bei Donato, dort könnt ihr auch gleich einen feinen Mittagsimbiss zu euch nehmen. Exclusiv gekocht und so, gegessen wird im stehen und immer lecker Vino dazu. So ist das, bei Donato. Und er schenkt auch schon mal nach.

Zurück in der Küche wird das königliche Gemüse geschält, mit einem Spargelschäler. Versteht sich von selbst, dass das gute Teil von den Nachbarn kommt, von @sphings oder auch in einem Waffenfachgeschäft. #Victorinox Vorsicht ist geboten, die Stangen sind zwar nicht so lang wie das Ulmer Münster bei @Wrdlbrmpfd hoch ist, dafür aber viel empfindlicher. Die Teile kommen auf den Rost und darüber dann üppig Salz, etwas Zucker und Zitronensaft. In den Dampfgarer gepackt und in der Zwischenzeit die Teller dekorieren.
Die Aushilfsgärtner, äh, der Schinken wird hübsch drapiert und dann muss alles ganz schnell gehen.
Der @Wrdlbrmpfd aus dem Dampfgarer, auf den Teller. Olivenöl darüber träufeln, darüber frisch gehobelten Parmesan, obendrauf acili Biber, den gibt es bei @Suziandson oder bei @ChrisTheisen, der läßt es dann mit @flyseabird einfliegen, Inshallah!
Wer mag, der kann noch Patates dazu servieren. Die schmiegen sich wunderbar an den Spargel und garen so nebenbei mit.

Wer jetzt ein Problem mit dem Gleichgewicht hat, der hat dem Ouzo zu sehr zugesprochen. Der @Wrdlbrmpfd treibt sich zwar viel in Hellas rum – und auch sonst so in Rumänien und dergleichen – aber beim Ouzo hält er sich zurück. So wie mit vielen Informationen. Darum ist das hier auch alles nur fiktiv, es entspricht nicht der Wahrheit und alle auffälligen Ähnlichkeiten sind reiner Zufall, oder so.

Und der Zufall, dass ist dann wieder ein anderer Follower und eine neue Geschichte. #Jawoll!!

Lammkeule für @ichhebgleichab #ikmf

Die Frau @ichhebgleichab ist ja ein Unikum in der Twitteria und es stellte sich die Frage, wie zum @teufl0302 koche ich diese Frau – äh, dieses Muli?

Das Muli ist ein arbeitsames Tier und läßt uns teilhaben an seinen Erlebnissen.
Die Frau @ichhebgleichab ist eine sehr reise- und twitterfreudige Frau.
Selten ist sie am Bodensse anzutreffen, meist treibt sie sich in einem HQ in Frankfurt, einem Weinkeller in Heidelberg, einer Bar in Dornbirn und in den diversen Zügen der DB herum.
Sie shoppt gerne mit der @shoppingladies in der Zeil, wenn nach diesem Konsummaraton der Kreislauf im Keller ist, dann bekommt sie @Sauerstoff und ein edles Tröpfchen @25cl.
Es kann auch vorkommen, dass sie eine Tasche verliert, aber auf @dblocator ist Verlass. Geheimen Informationen zu folge, die von @Agent_Dexter stammen, soll die Frau @ichhebgleichab gar kein Muli sein. Nein. Sie ist eine Schnucke – äh, eine Heidschnucke.

Go walla go machte ich mich, wie so oft auf den Weg. Eine Heidschnucke wird ja wohl zu finden sein. Aber der Wochenmarkt konnte keine Lösung bringen und so musste ich auf die Dienste des werten @germanpsycho zurück greifen. Er schwang die Axt und @frolleinengel flog vorbei und lieferte das Paket am Seerhein ab.

Das Hackebeilchen und das Scalpell von @MACerkopp hatten die Lammkeule vom Knochen und Sehnen befreit und so konnte das zarte Stück mit einer Kräutermarinade behandelt werden.

Die Lammkeule von allen Seiten kross anbraten, Rosmarin, Knoblaub und die üblichen Verdächtigen dazu geben.
Das Fleich auf Zitronenscheiben betten und im Bräter in den Ofen stecken.
@schokoruebe darf auch dazu, das Muli mag Möhrchen.
Das Twittern mal bleiben lassen, die Tomaten fehlen, die sollen auch mit dazu und die Zwiebel natürlich. Hmmm, Lammfond oder Gemüsebrühe – aber nur wenig.
Ab damit in den Ofen und bei ca. 110 Grad gut 3 Stunden schlummern lassen.
Zwischendurch die Twitteria auf dem Laufenden halten, oder das, was die Bande halt so erfahren darf oder auch nicht.
Den Jogi nun mit Zitronensaft und Minze verfeinern.
Couscous aufsetzen, Kicherebsen, Rosinen, Pinienkerne und Pistazien müssen mit hinein. Keinen Schmuh hier machen, es wird von der Webcam des @Wrdlbrmpfd überwacht.
Zwischendurch muss natürlich wieder die Twitteria unterhalten werden.
Tischdecken nicht vergessen und nicht zu viel vom Wein naschen!
Das Lamm kommt auf das Couscousbett oder daneben, so wie ihr es wollt. Die Möhrchen ausschließlich der @ichhebgleichab auf den Teller geben, sie wird vor Freude mit den Ohren wackeln – also das Muli in ihr!
Der Minzjogi wird dazu gereicht.

Und da wir alle @durst haben, einen leckeren Vino dazu, oder zwei, es dürfen auch mehr sein.

So und wenn ihr mich fragt, wo das besondere Aroma herkommt? Ha, dass Lamm hat eine Einreibung vor dem Anbraten bekommen. Warum ich euch das erst jetzt sage, na dass ihr mir nicht alles nachkocht. Single Malt verleiht die Würze oder wie immer man das nennen mag.

Lasst es euch schmecken, ihr könnt es gerne nachkochen. Alle Zutaten verrate ich nicht, wer diese Info braucht, der hat eh schon verspielt😉
Genießt den ausklingenden Ostermontag und den Frühling, der wird auch noch gekocht.
Aber das ist eine andere Geschichte und ein anderer Follower.

Älplermagronen für @db_uebersee #ikmf

ÄlplermagronenWir Konstanzerinnen sind ja ganz besondere „Frichtle“ und zu denen gehört auch die Frau @db_uebersee.
Ja das stimmt, auch wenn ihr es mir nicht glauben mögt.
Die Dame wurde hier geboren und hat in den diversen, linksrheinisch gelegenen Gymnasien, ihr Unwesen getrieben. Oder woher kommt es, dass sie von guten alten Ellenrieder, bekannt für seine wohlerzogenen höheren Töchter, auf das Rabauken Gymmi AvH wechselte? An mangelnder Sprachbegabung kann es nicht liegen, sie parliert Französich und wechsel ins Schwedisch um dann wieder mit Schwäbisch am Badener Mittagstisch zu protzen! Was ein Glück, dass der Gatte das alles verstanden hat.
Nochmal zurück zur Frage, warum der Wechsel aufs Humboldt? Es gibt ja Leute, die sind der Meinung, dass das mit ihrem naturwissenschaftlichen Talent zu tun hat. Hört man so, ja so! Muss wohl so sein.
Sie paddelt in der schwedischen Wildnis, bis nach Lappland soll sie schon vorgedrungen sein – oder so ähnlich jedenfalls. Wasser ist Natur, Schweden ist Natur, Kanufahren eine Wissenschaft für sich. Ergo = Naturwissenschaften! Das ist’s!

Diese Frau ist das Web2.0 schlechthin. Ja, total vernetzt – um mit ihren Worten zu sprechen. Aus Insiderkreisen ist bekannt (die Quelle, die nicht genannt werden möchte @bauerfelix), dass sogar die heimischen Katzen mit Netbook ausgerüstet sind.

Sie arbeitet mit mehreren Rechnen gleichzeitig und twittert mit @25cl über Vino, trinkt Sprizz mit dem Gatten der @seerhein und fachsimpelt mit @ichhebgleichab über SozialMedia.

Und so kam es dann, wie es kommen musste. Sie trat die weite Reise von Übersee nach Konstanz an. Mit dem Katamaran fuhr sie und wurde „Die Twitterin, die aus dem Nebel kam“. Auf dieser Reise konnte sie nicht mit @dersprachlose über das Zugfahren fachsimpeln, sie radelte an den Hafen. Sicher hat sie dafür aber mit @kurzdielyrik philosophiert und nebenbei mit @bodenseepeter über das nächste Barcamp in Konstanz gesprochen.

Derweil habe ich die Makkaroni gekocht, den Schinken geschnippelt und die Eisahne gewürzt, natürlich mit viel Muskat und verquirlt. Das ganze in eine Auflaufform gepackt – immer schön mit Käseschicht dazwischen.
Der Gatte hat die Anweisungen für den Ofen bekommen und ich bin Go Walla Go ins Städtle gelaufen.

Beim Weg durch die Stadt habe ich dann bemerkt, dass ich ja viel zu früh dran war. Also neues Timing an den Gatten gegeben und die Eisdielensaison eröffnet. Das Dolomiti in Gowalla neu angelegt, solch eine Institution darf doch nicht fehlen!

Der Fridolin brachte die @db_uebersee in den Konstanzer Hafen und wir sind dann durch die Stadt geschlendert. Plakate von @no_kkh hingen überall, hässlich anzusehen. Also sind schnell an den Seerhein und haben. Ja was? Ja. Privatisiert. Und das mit Apfelmus dazu. So muss das sein, bei den Älplermagronen und so.

Wir haben in der kurzen Zeit viel gesprochen – auch über das Essen. Ostern steht vor der Tür da da gibt es ja auch immer besondere Köstlichkeiten.
Die Lämmer warten schon. Aber das ist dann wieder ein anderer Follower.